15.12.2018 - 12 bis 18 h | KUNST TRIFFT SCHMUCK

Wir laden Sie herzlich zu unserer vorweihnachtlichen Kunst- und Schmuckausstellung am Samstag, den 15.12.2018 von 12:000 bis 18:00 Uhr ein! Jana Dettmer (Malerei) und Rosa Templin (Schmuck) präsentieren im Kunstsalon ihre ganz besonderen glanzvollen 'Kunststücke'.

Ausstellung:
Samstag, 15.12.2018
12:00 Uhr - 18:00 Uhr

Ort: 
Galerie | Kunstsalon
Kunststücke by Dettmer
Stammheimer Straße 15
50735 Köln

U-Bahn Haltestelle: Zoo/Flora
Parkplätze: Zoo-Parkhaus, Parkplatz unter der Zoobrücke

Die Künstlerinnen: 

Jana Dettmergeb. in Braunschweig, Studium „Malerei“, Freie Kunstschule Köln.

In der farbintensiven und abstrakten Malerei von Jana Dettmer steht zu Beginn eines Projektes zumeist eine „Idee in Farbe“. Das kann eine Momentaufnahme aus der Natur sein, eine Wahrnehmung, die während alltäglicher Situationen hängenbleibt, oder ein Resultat einer gezielten Suche nach Inspiration. Die großformatigen Bilder spiegeln ein Abbild ihrer Eindrücke von Farben, Formen und Flächen, Licht und Schatten, die nicht real umgesetzt werden. Ihre Malerei ist geprägt von der Freiheit der Darstellung, sie ist intuitiv und spontan.

Jana Dettmer arbeitet mit Pinsel, Spachtel, Rakel, mit den Händen und vor allem mit viel Dynamik. Was geschieht, geschieht einfach – zufällige Entstehung als Prinzip. Die Bilder lassen dem Betrachter bewusst viel Raum für eigene Interpretation, dort möchte die Künstlerin ihn abholen und einbeziehen.

"Die abstrakte Malerei entspricht meinem Lebensgefühl zwischen Intuition und Spontanität, Konzept und Struktur, meiner Auffassung von Freiheit, Kommunikation, Emotionalität und Ästhetik."

Mehr erfahren>>

Rosa Templin, gegründet 1990 von Grafik-Designerin Petra Wickler. 

Die ursprüngliche Idee, aus der sich Rosa Templin entwickelte, war die Kreativität und der Humor von Petra Wickler, die als junge Mutter begann, den deutschen spießigen Gartenzwerg ein wenig zu „entfremden“. Mit angemalten Nadelstreifenanzügen und Strass besetzten Mützen waren die Gartenzwerge kaum noch wieder zu erkennen. Was ursprünglich als individuelles Geschenk für Freunde und Familie gedacht war, ging aufgrund der großen Begeisterung in ihrem Umfeld gleich „in Serie“ und sie begann, die kleinen Zwerge in größeren Mengen zu produzieren.

In den darauf folgenden Jahren entwickelte sich Rosa Templin von einer „One-Woman-Show“ zu einem kleinen Modeschmuck-Unternehmen mit einem umfassenden Sortiment an Ketten, Ringen, Armbändern und Ohrringen. Die Handschrift des Unternehmens blieb jedoch immer die liebevolle, detailverliebte Verarbeitung und das kleine „Twinkle in the Eye“, mit dem die Gründerin ihre Kundinnen und deren „Betrachter“ nun schon über Jahrzehnte zum Schmunzeln bringt.

Mehr erfahren>>

facebook
instagram